Skip to main content

Metallbandsäge | Von Handwerker für Handwerker

Wichtige Infos um die passende Metallbandsäge zu finden.

Wenn saubere und unterbrechungsfreie Schnitte in Rohren oder Eckprofilen aus Stahl, Kupfer, Aluminium oder Eisen durchzuführen sind, kommt die Metallbandsäge zum einsatz. Aus diesem Grund gehört diese spezielle Säge zum Equipment der Werkstätten der metall verarbeitenden Betriebe. Aber auch in den Werkstätten von Heimwerkern, die viel mit Stahl arbeiten, ist sie zu finden. Die sägen unterscheiden sich in einigen Kriterien, da die Ansprüche an Metallbandsägen für den Heimgebrauch andere sind, als die an den Geräten für den professionellen Bereich. Nachfolgender Ratgeber gibt detaillierte Informationen über diese Maschinen, die für einen eventuellen Erwerb relevant sind.

JET HVBS-56M Metallbandsäge

581,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Angebot!

Welche Metallbandsägen gibt es?

Metallsägen werden in diversen Varianten und Modellen sowie mit großen Preisunterschieden auf dem Markt angeboten. Zum einen handelt es sich um transportable tragbare Geräte mit einem Gewicht bis zu 30 Kilogramm, die auch als Handbandmaschinen, wie die epple 125, bekannt sind. Zum anderen geht es um die massiven ortsfesten, circa 200 Kilogramm schweren, Metallsägen mit Unterkonstruktion. Diese verfügen teilweise über ein Kühlsystem und eignen sich für das Schneiden von Vollmaterial. Sie haben auch die höchste Sägereihenstufe. Die flexiblen Geräte sind teilweise sogar mit einem Akkubetrieb erhältlich. Da diese Geräte ein Gewicht von circa vier Kilogramm haben, wird das Arbeiten erheblich erleichtert. Auch maschinen mit einem vollautomatischen Vorschub und vertikalem oder horizontalem Schnitt sind erwerbbar. Je nach Ansprüchen und Erwartungen wird bei den Metallsägen auch noch zwischen Heimwerkern / Einsteigern, fortgeschrittenen Heimwerkern und Profi-Handwerkern unterschieden. Online Metallbandsäge kaufen kann man mit unseren Tipps fast Risikofrei machen und spart noch einiges an Geld.

Diese Seite bequem vorlesen lassen:

Metallbandsäge hobby heimwerker

Heimwerker- / Einsteiger-Modelle

Bei Heimwerkern und Einsteigern, die vielseitig interessiert und handwerklich begabt sind, sowie gern mit Eisen, Stahl oder ähnliche Werkstoffe arbeiten, sollte eine Metallbandsäge dem Equipment der Werkstatt angehören. Die Geräte für den Heimwerker sind den entsprechenden Ansprüchen angepasst.

Dies betrifft das Gewicht und die Verarbeitung der Maschinen. Sie sind etwas kleiner, stehen aber in ihrer Leistung den großen nichts nach. Oftmals sind auch transportable Sägemaschinen für den flexiblen einsatz anzutreffen. Für Modellbauarbeiten eignen sich die kleineren Modelle besonders gut. Auch mit den Modellen für den Hobbybereich ist das Schneiden von Rohren, Profilen und Vollmaterial möglich. Wichtig für Heimwerker und Einsteiger sind eine intuitive Bedienung, eine einfache Montage und ein günstiger Preis.

Hin und wieder sind auch die großen maschinen in der privaten Werkstatt zu finden. Hobbybastler, die sich für größere Projekte, wie beispielsweise Kunstobjekte aus Messing oder Stahl, entschieden haben, arbeiten meist mit einer größeren Metallbandsäge.

Metallbandsäge Handwerker

Fortgeschrittene Heimwerker

Fortgeschrittene Heimwerker sind mit Metallsägen, die eine gute Leistung aufweisen und günstig in der Anschaffung sind, gut beraten. Auch ein entsprechendes Zubehörsortiment ist hier von Vorteil.

Für Einsätze auf Baustellen oder anderen Orten ist eine mobile Handmetallbandsäge, wie die 125, von Nutzen. Qualität und Leistung stehen den großen Standgeräten in nichts nach. Fortgeschrittene Heimwerker, die überwiegend im Keller oder in der Werkstatt arbeiten, sollten sich für eine große stationäre bandsäge entscheiden.

Besonders dann, wenn des Öfteren Werkstücke geschnitten werden sollen. Dies wird durch das Vorhandensein einer Arbeitsplatte, über die ein Standgerät verfügt, einfacher. Ist der einsatz beispielsweise auf einer Baustelle vorgesehen, ist es gut, wenn ein transportables Gerät vorhanden ist. Und wenn diese dann noch über einen Akku verfügt, steht genügend Bewegungsfreiheit zur Verfügung.

Metallbandsäge für Profis

Professionelle Handwerker

Handwerker im professionellen Bereich entscheiden sich sehr oft für Markenmetallbandsägen. Leistungsfähigkeit und Schnittpräzision sowie Langlebigkeit sind Kriterien, die bei den Profis an erster Stelle stehen.

Meist sind diese sehr voluminös und schwer, sodass sie nur stationär verwendet werden können. Das Verbringen des Werkstücks zum Bearbeiten in eine Werkstatt ist unumgänglich. Besonders bei Baustelleneinsätzen ist dieser Faktor sehr störend. Deshalb sollte auch eine mobile leistungsstarke bandsäge für metall zur Werkstattausrüstung gehören.

Sie sind kompakt, haben nicht viel Gewicht und lassen sich schnell aufbauen, beispielsweise die epple 125. Da im professionellen Metallbau die maschinen täglich und viel eingesetzt werden, ist die Anschaffung einer massiven Metallbandsäge anzuraten.

Denn, um Vollmaterial schneiden zu können, werden größere Modelle benötigt. Das trifft auch bei den mobilen Geräten zu.

Was soll ich bei der Metallbandsäge beachten?

Um beim Arbeiten ein Schnittergebnis in einer hohen Qualität zu erhalten, sind einige Kriterien zu beachten. Wichtig ist zu wissen, dass diverse Materialien einfach und schnell zersägt werden können. Damit dies genau und sehr sauber passiert, spielt die Leistung, das Gewicht, die Größe und vor allem das eigentliche Trennen eine entscheidende Rolle. Bei zu schwacher Leistung kann es zu Komplikationen kommen, die sich auf die Sägequalität auswirken können.

Die Leistung

Die Leistung der Metallsäge ist für das Zersägen entscheidend. Ist diese zu gering, besteht die Gefahr, dass der Werkstoff nicht ordentlich gesägt werden kann. Deshalb sollte der Kunde schon vor dem Kauf der maschine wissen, welches Material er überwiegend bearbeiten möchte.

Vor allem bei dem Zersägen von Edelstahl wird im Gegensatz zu Aluminium, das sich leicht bearbeiten lässt, eine gewisse Leistung benötigt. Je höher die Leistung ist, umso schneller arbeitet die Maschine und je besser ist die Schnittqualität. Deshalb ist es anzuraten, eine bandsäge mit einer höheren Leistung zu erwerben, wenn neben Kupfer und Eisen auch Edelstahl und Vollmaterial zugeschnitten werden sollen.

Für das Trennen von Aluminium reicht auch eine mit weniger Leistung aus.

Metallbandsäge Leistung

Das Sägen

Eine hohe Sägequalität ist von den Kriterien Leistung, wie bereits erwähnt, Geschwindigkeit und Bandsägebänder abhängig.

Die Leistung ist der wichtigste Punkt, um perfekte Schnitte durchführen zu können. Ist diese zu niedrig, nutzen Geschwindigkeit und Sägeblatt auch nichts. Es würde immer zu Schwierigkeiten während des einsatzes kommen.

Wenn die sägen nicht im Werkstück stecken bleiben sollen, muss die Geschwindigkeit der Sägemaschine stimmen. Ist sie zu gering, besteht die Gefahr des Steckenbleibens. Ist die Geschwindigkeit zu hoch, kann es durch Überhitzung des Werkstücks zu unsauberen Schnitten kommen. Dadurch ist eine Nacharbeitung derselben notwendig. Ideal sind Metallsägen, bei denen die Möglichkeit besteht, die Drehzahl selber einstellen zu können. Das hätte zum Vorteil, dass die Geschwindigkeit je nach Material selbst gewählt werden kann. Des Weiteren werden das Werkstück und die Sägeblätter geschont.

Natürlich sind die Sägebänder ein wichtiges Detail bei der Schnittqualität. Sind die Bänder nicht scharf, können die bearbeiteten Werkstücke Verformungen oder Risse aufweisen. Auch die Verletzungsgefahr ist hierbei sehr groß. Scharfe Sägebänder schneiden ohne Probleme und liefern einen ordentlichen Sägeschnitt ab.

Werden alle drei Faktoren bei der Auswahl der Metallsäge beachtet, findet der Kunde nicht nur die richtige für sein Equipment, sondern er hat auch noch sehr viel Freude bei deren Nutzung.

Wie stellt man die Metallbandsäge ein?

Metallbandsäge einstellenObwohl die Einstellung des Gerätes kein Problem darstellt, werden trotzdem ein bis zwei Stunden dazu benötigt. Zuerst wird das Sägeband unten und später oben aufgelegt, so, dass die Zahnung in Richtung Sägetisch, also nach unten, zeigt. Wichtig ist hierbei eine gerade Einstellung. Bei Rollen ohne balligen Belag, die eher selten sind, sollen die Zähne überstehen. Ansonsten kann bei anderen Rollen das Band komplett aufliegen. Das Spannen des Sägebandes ist der nächste Schritt und schon fast eine Kunst. Um die tatsächliche Bandspannung feststellen zu können, wird ein Bandspannungsmesser, der mehr als 300 Euro kostet, benötigt. Meist zeigen die Skalen der Spannvorrichtungen zu niedrige Spannungswerte des Sägebandes an. Um zu prüfen, ob das Band richtig gespannt ist, hilft der veröffentlichte Hinweis von Gerald Volbrecht, einem Geigenbauer, eventuell weiter. Zwischen der oberen und unteren Rolle wird das Band mit dem Finger wie eine Geigensaite angerissen. Der dabei entstehende Ton sollte wie ein „E“ der Bassgitarre klingen. Entsteht ein dumpfer Ton, ist die Spannung zu gering.

Durch Drehen der Rollen per Hand wird der Bandlauf getestet. Es ist feststellbar, ob sich die Lage des Bandes verändert und die Schrägstellung der oberen Rolle neu angepasst werden muss. Die richtige Lage des Sägebandes ist von äußerster Wichtigkeit, da nach dem Anschalten das Band wegfliegen könnte.

Zum Justieren der Führung der Metallbandsäge wird erst einmal der Sägetisch abgebaut, um besser an die untere Führung zu kommen. Sie wird analog der oberen Führung zuerst eingestellt. Im Gegensatz zur oberen Führung, die drei Rollen aufweist, sind unten meist zwei Stifte und eine Rolle verbaut worden. Wichtig ist, dass die Schränkung des Sägebandes keinesfalls zwischen Stifte oder Rollen gelangt.

Metallbandsägen einstellenBei der Einstellung der oberen Führung, drei Rollen, wird die Führung zunächst vom Band ganz zurückgeschoben. Läuft es einwandfrei, dann ist die Führung so weit nach vorne zu schieben, dass gewährleistet ist, dass die Zähne des Bandes noch außerhalb der Seitenrollen laufen. Das Band wäre ganz schnell stumpf und die Rollen beschädigt, wenn die Zähne zwischen die Rollen kämen. Jetzt sind noch die Rückenrollen so heranzuführen, dass keine den Bandrücken berührt (einige zehntel Millimeter) und zu fixieren.

Die Rollen müssen parallel zum Sägeband stehen, was sich beim Heranführen der Seitenrollen durch Sichtprüfung ersehen lässt. Wenn dies nicht der Fall ist, machen sich ein Lockern der Führungsbefestigung und ein Nachstellen erforderlich. Auch hier gilt für die Einstellung ein Abstand zum Band von wenigen zehntel Millimetern. Hierbei ist hilfreich, wenn Papier dazwischengelegt, festgedreht und wieder entfernt wird.

Es ist darauf zu achten, dass nicht nur das Sägeband, sondern auch der Schweißstoß durch die Führung geht. Um das zu testen, ist die Maschine per Hand eine ganze Blattlänge durchzudrehen. Geht der Stoß nicht durch die Führung, ist das Band wieder auszubauen und der Stoß abzuschleifen.

Welches Material kann mit einer Metallbandsäge bearbeitet werden?

Schon der Name lässt darauf schließen, dass mit einer Metallbandsäge verschiedene metalle geschnitten werden können. Daher verfügen die Sägebänder derartiger Sägemaschinen über gehärtete Zähne. Somit ist ein problemloses Trennen von Stahl, Eisen und Kupfer, so genannter zäher Werkstoffe, auch als Vollmaterial, möglich. Das gilt sogar für Aluminium. Holz sollte jedoch mit einer Metallsäge nicht geschnitten werden. Dafür steht die Holzbandsäge, das klassische Pendant, zur Verfügung.

Wie funktioniert die Metallbandsäge?

metallbandsäge funktionDass sich Metallsägen durch eine exzellente Schnittqualität auszeichnen, dafür sorgt ein, über zwei Umlenkrollen gespanntes ringförmiges geschlossenes Sägeband. Wird der leistungsstarke Motor der Bandsäge eingeschaltet, wird eine dieser Rollen angetrieben. Die andere läuft passiv mit. Das Sägeband muss jedoch exakt eingespannt sein. Bewegt wird das Sägeband meist in vertikaler Richtung, was die genauen und präzisen Schnitte möglich macht. Aber auch Horizontal-Metallsägen werden eingesetzt. Dieses Prinzip ist bei allen bandsägen gleich. Auch bei den kleineren Modellen.

Bei den einzelnen Modellen gibt es Unterschiede in der Leistungsfähigkeit der Motoren sowie in den Sägebändern. Letztere sind für jeden Werkstoff und den gewünschten Schnitt zu haben. Auch die Möglichkeit der stufenlosen Drehzahlregulierung für ein optimiertes Arbeiten ist bei den meisten Bandsägen gegeben. Sogar Gehrungsschnitte in verwinkelten Ecken können mit Handbandmaschinen vorgenommen werden.

Welche Sägeblätter für Metallbandsägen gibt es?

Sägebänder für Metallschnitte sind in diversen Qualitäten auf dem Markt erwerbbar. Da sind die Bimetallsägebänder, deren Trägerband aus Vergütungsstahl, der speziell legiert wurde, besteht. Durch seine Festigkeit von circa 50 HRC ist er außerordentlich flexibel. Die harten und widerstandsfähigen Zahnspitzen sind aus vergütetem HSS-Stahl in M 42 oder M 51 gefertigt. Da beide Werkstoffe miteinander verschweißt wurden, sind sie unlösbar.

metallbandsäge sägeblattDes Weiteren gibt es Hartmetallbandsägen, die aufgrund ihres Trägerbandes, das ebenfalls aus speziell legiertem Vergütungsstahl besteht, sehr flexibel einsetzbar sind. Die speziellen Hartmetallzähne wurden auf das Trägerband in einem Spezialverfahren geschweißt. Diese sind meist mit diversen Schneidegeometrien versehen, wodurch eine hohe Zerspanungsleistung erreicht wird. Außerdem sind die Zähne extrem haltbar. Hartmetallbandsägen sind sehr vibrationsarm und sorgen dadurch für eine glatte und saubere Oberfläche des zu bearbeitenden Materials.

Auch Metallsägebänder mit Diamantkörnung sind erwerbbar. Da es sich bei Diamant um den härtesten Werkstoff handelt, können mit diesem Sägeband jedes Material und Legierungen getrennt werden. Diese Bänder sind für extrem hohe Geschwindigkeiten geeignet. Es gibt angebote in verschiedenen Diamantkörnungen und Abmessungen.

Welche Vorteile bieten Metallbandsägen?

  • saubere und präzise Schnitte,
  • unterbrechungsfreier Schnitt,
  • diverse Winkel einstellbar,
  • stationäre und flexible Modelle erwerbbar,
  • für kleine und größere Werkstücke gleichermaßen geeignet,
  • geschweifte und kreisförmige Zuschnitte möglich.

Welche Nachteile haben Metallbandsägen?

  • relativ hohe Anschaffungskosten,
  • keine Innenschnitte,
  • trennen von Werkstoffen wie Holz und Glas nicht möglich.

Muss beim Bedienen einer Metallbandsäge Schutzkleidung getragen werden?

metallbandsäge schutzUm mit der Maschine arbeiten zu können, müssen erforderliche Sicherheitsvorschriften eingehalten werden. Dazu gehört das Tragen eines Gehörschutzes sowie der Kettenhandschuhe. Dass Kinder von der Bandsäge ausnahmslos fernzuhalten sind, dürfte selbstverständlich sein. Das Tragen einer Schutzbrille ist zum Schutz der Augen vor Spänen und anderen Teilen erforderlich. Des Weiteren ist darauf zu achten, dass das Werkstück fest und sicher auf dem Sägetisch liegt. Ein Mindestabstand von zehn Zentimetern von den Händen zum Sägeband ist unbedingt einzuhalten. Hilfreich ist hierbei die Verwendung eines Schiebestocks. Besondere Vorsicht gilt beim Wechsel des Sägebandes. Wenn es auch stumpf erscheint, sollten schnittfeste Handschuhe dabei getragen werden. Vor dem Wechsel ist das Gerät von der Stromzufuhr zu trennen. Auch bei sämtlichen Reinigungsarbeiten, die regelmäßig anfallen, trifft dieses zu.

Die Metallbandsäge ist ideal für Heimwerker, Handwerker und professionelle Metallwerkstätten. Es können verschiedene Werkstoffe gesägt werden und dies in einer sauberen und sehr guten Sägequalität. angebote von transportablen und stationären Sägemaschinen sind im Handel zu finden. So können auch vor Ort, wie auf Baustellen, Schneidarbeiten durchgeführt werden. Preislich bewegen sich die Geräte im mittleren bis höheren Preissegment. Hier kann jeder die für sich passende Metallbandsäge finden.

ModellTestergebnisGewichtBandgeschwindigkeitSägebandlängeSägebandbreiteSägebanddickeSchnittgeschwindigkeitSchnitthöheInklusive Sägeband?Horizontales Sägen?Vertikales Sägen?Tragbar?Mit Kühlung?Preis
1 JET HVBS-56M Metallbandsäge JET HVBS-56M Metallbandsäge

90.71%

50 kg80 m/min1640 mm13 mm0,6 mm20/30/50 m/min - dreistufiger Schalter125x150 mm

581,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Angebot!
2 HOLZMANN-MASCHINEN mobile Metallbandsäge BS 125M HOLZMANN-MASCHINEN mobile Metallbandsäge BS 125M

90.43%

22 kg35 - 80 m/min1435 mm12,5 mm0,6 mm-120 mm

299,00 € 384,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Angebot!
3 Holzmann Metallbandsäge BS115N Holzmann Metallbandsäge BS115N 230V

90.86%

66 kg80 m/min1440 mm13 mm0,65 mm20-28-50m/Minute (3 stufiger Schalter)100x130 mm

399,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Angebot!
4 Makita 2107FK Bandsäge 710 W Makita 2107FK Bandsäge 710 W

89.43%

5,7 kg1-1.7m/s1140mm13 mm0,65 mm60-102/Minute120x120 mm

474,81 € 709,24 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Angebot!
5 Epple Metallbandsäge BS 125 GS Favorit Epple Metallbandsäge BS 125 GS

90.86%

19,5 KG30-80mm/min1440mm13mmmehrere Breiten möglich30-80mm/Minute (2 stufiger Schalter)120mm

475,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Angebot!
6 Optimum SP 13 V – Sierra Optimum SP 13 V – Sierra

91.14%

19,5 kg30 - 80 m/min.1440 mm13 mm0,65 mm30 - 80 m/minmax. 125 x 125 mm

614,86 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Angebot!
7 Proxxon 27172 Micro MetallBandsäge MBS 240/E Proxxon 27172 Micro MetallBandsäge MBS 240/E

88.43%

66 kg80 m/min1440 mm13 mm0,65 mm20-28-50m/Minute (3 stufiger Schalter)100x130 mm

259,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Angebot!
8 Güde Metallbandsäge MBS 115 Güde Metallbandsäge MBS 115

89.14%

60 kg20, 28, 50 m/min1638 mm12,7 mm0,64 mm--

323,93 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Angebot!
9 Optimum g-sierra 100 S Optimum g-sierra 100 S

90.57%

26 kg45 m/min1470 mm13 mm0,65 mm20-28-450m/Minute (stufenlos)100x65 mm

648,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Angebot!
10 Metallkraft HMBS 450 x 600 HA-DG-FX Metallkraft HMBS 450 x 600 HA-DG-FX

92.57%

1900 kg20 - 100 m/min5690 mm41 mm1,3 mmstufenlos520x250 mm

34.748,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Angebot!

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*